Panoramann.de

...und sie dreht sich doch

(Galileo Galilei)

 

Nadir-Retusche mit Hilfe der krpano-Tools


Eine häufig gestellte Frage der Panoramafotografie betrifft die Nadir-Retusche: Wie bekomme ich das Stativ aus dem Bild? Auch hierfür habe ich wieder keine ultimativ richtige Anleitung zu bieten, sondern schildere meine Vorgehensweise mit Hilfe der krpanotools.

Grundsätzliches Problem bei der Nadir-Retusche ist die Tatsache, dass das Panorama nach dem Zusammenfügen der Einzelaufnahmen meistens als "Sphere" (equirectangular) vorliegt. Das bedeutet, der Bodenbereich, in dem sich auch meistens das Stativ in der Abbildung befindet, ist stark verzerrt und so ohne Weiteres nicht zu retuschieren. Wir brauchen also eine Möglichkeit, diese "Sphere" in einen Würfel zu transformieren. Genau hier kommen die krpano-Tools zum Einsatz. Im Verzeichnis der krpano-Tools (Version 1.0.8.11) gibt es eine Datei, die sich "SPHERE to CUBE (TIFF) droplet.bat" nennt und eine weiter mit dem Namen "SPHERE to CUBE (JPG) droplet.bat". Der Unterschied besteht in dem Format bzw. Dateityp der ausgegebenen Bilder. TIFF benötigt im Vergleich zu JPG grundsätzlich mehr Speicherplatz, ist dafür aber bei der Weiterverarbeitung weitestgehend "verlustfrei". Beim JPG-Format gehen durch die Kompression des Formates grundsätzlich immer Bildinformationen verloren. Inwieweit diese Verluste für den Betrachter tatsächlich relevant sind, möge jeder für sich selbst entscheiden. Für das weitere Vorgehen bezüglich der Nadir-Retusche ist das Format erstmal unwichtig. Von einer dieser Dateien erstellen wir uns zunächst eine Verknüpfung (!) auf dem Desktop.

Wenn wir nun ein fertig zusammengefügtes Panorama mit gedrückter Maustaste auf diese Verknüpfung ziehen und dort "fallen lassen" (drop), öffnet sich eine DOS-Box und das Panorama wird konvertiert. Als Ergebnis erhalten wir sechs Würfelflächen in dem Verzeichnis, aus dem die Quelldatei des Panoramas stammt.

Die Datei mit dem "_d." im Dateinamen ist die für uns entscheidende. Diese können wir mit einem Editor unserer Wahl öffnen und mit den üblichen Mitteln der Retusche das Stativ entfernen.

Im Anschluss an die Retusche können wir die sechs Würfelflächen mit Hilfe der "CUBE to SPHERE (TIFF) droplet.bat" entweder wieder in ein Equi konvertieren, oder direkt mit der "MAKE PANO (MULTIRES) droplet.bat" zu einem Multires-Pano zusammenbauen lassen.




Sollte ich mich irgendwo irgendwie vollkommen unverständlich ausgedrückt haben, oder sogar falsche Fehler übersehen haben, wäre ich für Rückmeldung (Kontaktformular) dankbar. 

Weitergehende Fragen empfehle ich im Forum (krpano.com oder www.panorama-forum.net) zu stellen. Dort gibt es meistens hilfreiche Antworten.

Viel Spaß beim ausprobieren!




© Volker Uhl (www.panoramann.de)